Les Amours d'Alexandre et de Roxane

GluckWV 2.73

Allgemeines

GGA-Band: II/2

Wotquenne-Nummer: 2. A.3

Werktyp: Ballett

Werkbezeichnung: Ballo pantomimo

Uraufführungsort: 4. Oktober 1764, Wien, Burgtheater

Besetzung: Ob.I/II, Fg.; Cor.I/II, Trba.I/II; Timp.; Archi, Cembalo

Authentizität: authentisch

Personen

Genese

Entstehung:

Das Wienerische Diarium1 berichtete von einer Aufführung des "großen herrlichen, und besonders wohl ausgearbeiteten Ballet[s], betitelt: Les Amours d’Alexandre, & de Roxane" am 4. Oktober 1764 im Burgtheater. Dass Gluck der Komponist der Musik ist, geht aus dem einige Jahre später ebenfalls im Wienerischen Diarium publizierten Artikel "Von dem Wienerischen Geschmack in der Musik" hervor (18. Oktober 1766),2 in dem u. a. ein Ballett mit dem Titel Alexandre zu seinen Werken gezählt wird. Zwar erhielt sich kein Szenar der Wiener Aufführung, jedoch wurde zumindest die Idee des Balletts weitergetragen: Im Rahmen einer Vorstellung von Antonio Salieris La scuola de'gelosi im Veroneser Teatro filarmonico im Jahr 1780 wurde das Ballett Alessandro trionfante nell'Indie gezeigt, das im Libretto als Gasparo Angiolinis "invenzione" bezeichnet ist, aber durch Gaspero Burci ausgeführt wurde. Dass Burci Glucks Musik verwendete, ist dagegen zu bezweifeln.

Das Programm beschreibt die sechs Szenen des Balletts, das in einem Feldlager von Alexander des Großen spielt: Nach verschiedenen Gruppentänzen der Krieger, die ihrem Anführer in einer Parade huldigen, folgen Pas de deux und Pas de trois Alexanders mit seiner Geliebten Roxane, die von ihren Sklavinnen begleitet wird. Eine Eifersuchtsszene bietet ein Handlungselement und die Möglichkeit für pantomimische Darstellung: Alexander entflammt für Jole, die Tochter des Königs Euristeus, seine Kriegsgefangene, die der eifersüchtigen Roxane ihre Freiheit zu verdanken hat.

Als Quelle für die Auseinandersetzung mit dem Stoff diente Angiolini vermutlich die Fassung von Plutarch, auf den er bereits in Zusammenhang mit seinem Ballett Antoine et Cléopâtre (1762 mit Musik von Giuseppe Scarlatti) verwies.3 Die historische Figur des makedonischen Königs Alexander wurde im Musik- und Tanztheater häufig als Vorlage genutzt: Jean Georges Noverre schuf 1765 für Stuttgart 1765 einen Ballo d'Alessandro (Musik von Florian Deller) und 1773 für Wien Alexandre et Campaspe de Larisse mit der Musik von Franz Asplmayr.4 Etienne Lauchery führte 1770 in Kassel das Ballett Alexandre et Roxane auf.5 Gluck hatte sich mit dem Alexander-Stoff außerdem bereits für die Oper Poro befasst.

3Vgl. Bruce Alan Brown, Gluck and the French Theatre in Vienna, Oxford 1991, S. 292.
4Vgl. Sibylle Dahms, Der konservative Revolutionär. Jean Georges Noverre und die Ballettreform des 18. Jahrhunderts, München 2010, S. 362f.
5Ebda., S. 131.

Werkgeschichte:

Glucks und Angiolinis Ballett wurde, wie Fürst Johann Josef Khevenhüller-Metsch in seinem Tagebuch berichtete,6 am 21. Mai 1765 auch in Laxenburg gezeigt. Darüber hinaus führte Angiolini das Ballett im Sommer 1767 in Moskau im Rahmen einer Vorstellung von Baldassare Galuppis La governante astuta ed il tutor sciocco e geloso auf.

(Vgl. auch das Vorwort von Irene Brandenburg und Sibylle Dahms zu Les Amours d'Alexandre et de Roxane, GGA II/2, Kassel usw. 2010.)

Zeitgenössische Berichte:

1Wienerisches Diarium, Nr. 80 vom 6. Oktober 1764.

6Aus der Zeit Maria Theresias. Tagebuch des Fürsten Johann Josef Khevenhüller-Metsch Kaiserlichen Obersthofmeisters 1742–1776, hrsg. von Rudolf Graf Khevenhüller-Metsch und Hanns Schlitter, Bd. 6: 1764–1767, Wien–Leipzig–Berlin 1917, S. 97.

Korrespondenz zwischen Eleonore Lichtenstein und Leopoldine Kaunitz aus dem Jahr 1765 (Státní oblastní archiv v Litoměřicích, pobočka v Žitenicích).

2Von dem Wienerischen Geschmack in der Musik, in: Wienerisches Diarium, Nr. 84 vom 18. Oktober 1766, Sonnabends Anhang.

Uraufführungsort:

Weitere Aufführungsorte:

Werkteile

Alle öffnen Alle schließen

Sinfonia Maestoso

Maestoso; V.I/II, Va., Vc., B.; Fg.; Cor.I/II; Cembalo

incipit G xFC 3/4 8(3{,AB'CDE};5)/4.F{6GF}q6F{8E6DC}/q4C2D8-8(3{DEFGA};5)/4.B{3''DC'8B}{8.A6G}/4GF8-

No. 1 Maestoso

Maestoso; V.I/II, Va., Vc., B.; Ob.I/II, Fg.; Cor.I/II, Trba.I/II; Timp.; Cembalo

incipit G xFC c/ 2''D4.'A8B/4A{8FF}4.F8G/4A{8AB}4AG/F{8DD}4D-/

No. 2 (Andantino)

(Andantino); V.I/II, Va., Vc., B.; Ob.I/II, Fg.; Cembalo

incipit G xFC c/ 4A/qq{6''DE}r4.F8E4DC/2C4'BA/GGGG/q4A2G4F

No. 3 (Allegretto)

(Allegretto); V.I/II, Va., Vc., B.; Fg.; Cembalo

incipit G xF 2/4 {8''C'B}/q8B4A{8GF}/{6GAB''C}{8DD}/{8E6EF}{8G6FE}/4D

No. 4 (Moderato)

(Moderato); V.I/II, Va., Vc., B.; Ob.I/II, Fg.; Cor.I/II, Trba.I/II; Timp.; Cembalo

incipit G xFC c/ 4''D{8'DD}4FA/''D{8.F6E}4D'A/F2F{8GE}/4F2F{8GE}/

No. 5 Menuet

V.I/II, Va., Vc., B.; Fg.; Cembalo

incipit G xF 3/4 {8.''D6E}{8DGFG}/{6xD8.E}{8nDC}{'B''C}/qq{6'B''C}r4D{8C'BAG}/q8G4.F8E4D/

No. 6 Minore

V.I/II, Va., Vc., B.; Fg.; Cembalo

incipit G bBE 3/4 {8.D6E}4D''D/DxC-/{'8.D6E}4D''nC/C'B-/

No. 7 Menuet

V.I/II, Va., Vc., B.; Fg.; Cembalo

incipit G xF 3/4 {8.''D6E}{8DGFG}/{6xD8.E}{8nDC}{'B''C}/qq{6'B''C}r4D{8C'BAG}/q8G4.F8E4D/

No. 8 Menuet

V.I/II, Va., Vc., B.; Ob. solo, Fg. solo; Cembalo

incipit G xFC 3/4 2'A4''D/4.'E8G4F/qq{6GA}r2Bq8A4G/{8FE}{DC}{,BA}/

No. 9 Chaconne

V.I/II, Va., Vc., B.; Ob.I/II, Fg.; Cor.I/II, Trba.I/II; Timp.; Cembalo

incipit G xFC 3/4 4''-DE/q4D2C4D+/{8DC}4CE+/E{8D'F''D'A}/2xG4A/

Übernahmen

Alle öffnen Alle schließen

No. 1 Maestoso

Maestoso; V.I/II, Va., Vc., B.; Ob.I/II, Fg.; Cor.I/II, Trba.I/II; Timp.; Cembalo

incipit G xFC c/ 2''D4.'A8B/4A{8FF}4.F8G/4A{8AB}4AG/F{8DD}4D-/

Übernommen in:

    Alceste (Paris 1776), Divertissement: 2. Marche

    V.I/II, Va., Vc., B.; Ob.I/II, Clar.I/II; Trbe.I/II; Timp.

    incipit G xFC c/ 2'''D4.''A8B/4A{8FF}4.F8G/4A{8AB}4AG/F{8DD}4D8-

No. 2 (Andantino)

(Andantino); V.I/II, Va., Vc., B.; Ob.I/II, Fg.; Cembalo

incipit G xFC c/ 4A/qq{6''DE}r4.F8E4DC/2C4'BA/GGGG/q4A2G4F

Übernommen in:

    Iphigénie en Aulide, Anhang XVIII. 2e Air: Gracieux sans lenteur. Divertissement nach dem 3. Akt (nach dem Erstdruck Paris 1774)

    Gracieux sans lenteur; V.I/II, Va., Vc., B.; Ob.I/II, Fg.I/II

    incipit G c/ '4G/{q''6CqD}4.E8D4C'B/2B4AG/FFFF/q8G2F4E

    Cythère assiégée (Paris 1775), Air (Un peu lent)

    (Un peu lent); V.I/II, Va., Vc., B.; Ob., Fg.

    incipit G bBEA c/ 4''E/qq{6EF}r4.G8F4ED/2D4C'B/AAAA/q8B2A4G

No. 3 (Allegretto)

(Allegretto); V.I/II, Va., Vc., B.; Fg.; Cembalo

incipit G xF 2/4 {8''C'B}/q8B4A{8GF}/{6GAB''C}{8DD}/{8E6EF}{8G6FE}/4D

Übernommen in:

    Cythère assiégée (Paris 1775), Allegretto

    Allegretto; V.I/II, Va., Vc., B.; (Fg.)

    incipit G bBE 2/4 {8''ED}/q8D4C{8'BA}/{6B''CDE}{8FF}/{8G6GA}{8B6AG}/4F

No. 9 Chaconne

V.I/II, Va., Vc., B.; Ob.I/II, Fg.; Cor.I/II, Trba.I/II; Timp.; Cembalo

incipit G xFC 3/4 4''-DE/q4D2C4D+/{8DC}4CE+/E{8D'F''D'A}/2xG4A/

Übernommen in:

    Alceste (Paris 1776), Divertissement: 6. Chaconne

    V.I/II, Va., Vc., B.; Ob.I/II, Clar.I/II, Fg.I/II; Cor.I/II, Trbe.I/II; Timp.

    incipit G xFC 3/4 8.-{6A8.B6''C}/8D-4DE/q8D2C4D+/{8.D'6B}''4CE+/E{8.D6'F''8.D6'B}/q8A4xG8.-

Quellen

Alle öffnen Alle schließen

Musik

Handschriften

Abschrift

Das ganze Werk

Signatur: B-Bc, X 8188 (olim: Ms 12876)

Fundort: B-Bc

Datierung: zweite Hälfte des 19. Jh.

Qualität: Originalgestalt

Überlieferungsform: Partitur

Beschreibung:

Querformat: 21,5 x 28 cm, 44 S., Abschrift nach der Quelle D-DS, Mus. ms. 337

Quellennachweise:

RISM Online ID no.: 701002982

Personen:

Signatur: CH-BEl, MLHs 25

Fundort: CH-BEl

Datierung: Ende des 19. Jh.

Qualität: Originalgestalt

Überlieferungsform: Partitur

Beschreibung:

Querformat: 30 x 25 cm, 24 Bl., Abschrift nach der Quelle D-DS, Mus. ms. 337

Quellennachweise:

Lengsdorf 1 S. 19; Lengsdorf 2, S. 4; RISM Online ID no.: 400110528

Personen:

Signatur: CH-BEl, MLHs 41

Fundort: CH-BEl

Datierung: 1913

Qualität: Bearbeitung

Überlieferungsform: Partitur

Beschreibung:

Hochformat: 34 x 28 cm, 25 Bl., neu instrumentiert von Josef Liebeskind

Quellennachweise:

Lengsdorf 1 S. 19; Lengsdorf 2, S. 13; RISM Online ID no.: 400110763

Personen:

Signatur: CH-BEl, MLHs 43

Fundort: CH-BEl

Datierung: 1913

Qualität: Bearbeitung

Überlieferungsform: Klavierauszug

Beschreibung:

Hochformat, 13 Bl. (Klavierauszug) + 15 Bl. (Entwürfe zur Quelle CH-BEl, MLHs 41)

Quellennachweise:

Lengsdorf 2, S. 13

Personen:

Signatur: CZ-K, No 141 K II

Fundort: CZ-K

Datierung: letztes Drittel des 18. Jh.

Qualität: Originalgestalt

Überlieferungsform: Stimmen

Beschreibung:

Rosane, 8 Stimmen, Hochformat: 30,5 x 21,5 cm, 60 Bl. + Umschlag, Provenienz: Schwarzenbergische Musikaliensammlung der Schlossbibliothek in Krumau (Český Krumlov)

Quellennachweise:

RISM Online ID no. 1001052993

Personen:

Signatur: CZ-Pnm, XLI. B. 283/a (olim: Kl. III-A.7.386)

Fundort: CZ-Pnm

Datierung: letztes Drittel des 18. Jh.

Qualität: Originalgestalt

Überlieferungsform: Stimmen

Beschreibung:

Rossane ed Alessandro, 12 Stimmen, Hochformat: 32 x 20,5 cm, 39 Bogen und ein Bl., Provenienz: aus dem Besitz der Familie Chotek von Chotkow und Wognin, Schlossbibliothek in Kazcin (Kačina)

Signatur: CZ-Pnm, XLI. B. 283/b (olim: Kl. III-A.7.386)

Fundort: CZ-Pnm

Datierung: letztes Drittel des 18. Jh.

Qualität: Bearbeitung

Überlieferungsform: Klavierauszug

Beschreibung:

Ballet Roxane per il Cembalo, Querformat: 31,5 x 22,5 cm, 13 Bl., Provenienz: aus dem Besitz der Familie Chotek von Chotkow und Wognin, Schlossbibliothek in Kazcin (Kačina)

Signatur: D-B, Mus. ms. 7828

Fundort: D-B

Datierung: 19. Jh.

Qualität: Originalgestalt

Überlieferungsform: Partitur

Beschreibung:

Hochformat: 33 x 26,5 cm, 36 Bl., Abschrift nach der Quelle D-DS, Mus. ms. 337

Quellennachweise:

RISM Online ID no.: 452020221

Personen:

Signatur: D-B, Mus. ms. 7828/1 (olim: Mus. ms. anon. 1297)

Fundort: D-B

Datierung: spätes 18. oder frühes 19. Jh.

Qualität: Originalgestalt

Überlieferungsform: Partitur

Beschreibung:

Le Retour d'Alexandre, Querformat: 26 x 30 cm, 40 Bl., Abschrift nach der Quelle D-DS, Mus. ms. 337

Quellennachweise:

RISM Online ID no.: 452020222

Personen:

Signatur: D-Dl, Mus. 3030-F-86 (olim: Mus. c. Cu 8)

Fundort: D-Dl

Datierung: zweite Hälfte des 19. Jh.

Qualität: Originalgestalt

Überlieferungsform: Partitur

Beschreibung:

Hochformat: 33,5 x 26,5 cm, 46 Bl., Abschrift nach der Quelle D-DS, Mus. ms. 337, Provenienz: Königliche Privat-Musikaliensammlung, Dresden

Quellennachweise:

RISM Online ID no.: 212000507

Signatur: D-DS, Mus. ms. 337 (olim: Mus. 355/1, 274)

Fundort: D-DS

Datierung: spätest 18. Jh.

Qualität: Originalgestalt

Überlieferungsform: Partitur

Beschreibung:

Alessandro, Querformat: 22 x 31 cm, 24 Bl.

Quellennachweise:

RISM Online ID no.: 450002037

Personen:

Signatur: D-DS, Mus. ms. 337 (olim: Mus. 355/2, 231. L.)

Fundort: D-DS

Datierung: spätes 18. Jh.

Qualität: Originalgestalt

Überlieferungsform: Stimmen

Beschreibung:

Alessandro, 16 Stimmen, Querformat: 22 x 31,5 cm, 46 Bl.

Quellennachweise:

RISM Online ID no.: 450002037

Signatur: D-Müu, Nk Ms. mus. 1

Fundort: D-MÜu

Datierung: letztes Drittel des 18. Jh.

Qualität: Originalgestalt

Überlieferungsform: Stimmen

Beschreibung:

Alexandre et Roxane, 11 Stimmen, Hochformat: 31 x 22,5 cm, 41 Bl., Provenienz: Musikaliensammlung der Familie Plettenberg, Schloss Nordkirchen im Münsterland

Quellennachweise:

RISM Online ID no.: 455032187

Signatur: I-IBborromeo, MS.AP.94 (olim: LL. N° 4)

Fundort: I-IBborromeo

Datierung: 18. Jh.

Qualität: Originalgestalt

Überlieferungsform: Stimmen

Beschreibung:

7 Stimmen, Querformat: 22,8 x 28,5 cm, 7 Faszikel

Quellennachweise:

Boggio, S. 98

Signatur: US-Wc, M1520. G58 A5

Fundort: US-Wc

Datierung: 1921

Qualität: Originalgestalt

Überlieferungsform: Partitur

Beschreibung:

Hochformat: 35,5 x 27,9 cm, 91 S., Abschrift nach der Quelle D-Dl, Mus. 3030-F-86

Text

Drucke

Das ganze Werk

Signatur: Moskau 1767

Fundorte:

  • D-Gs
  • D-Sl
  • RUS-SPsc

Datierung: 1767

Untertyp: Textvorlage

Überlieferungsform: Weitere Textbücher

Beschreibung:

LA GOVERNANTE ASTUTA, / ED / IL TUTOR SCIOCCO, E GELOSO / OPERA COMICA / DA RAPPRESENTARSI IN MUSICA / NEL TEATRO / DELLA CORTE IMPERIALE / IN MOSCA / L'ESTATE DELL'ANNO MDCCLXVII. / La Musica è di nuova composizione del rinomato Signor Baldassar Ga- / luppi, detto il Buranello, [...] / Tradotto in Russo, & stampato presso l'Università Imperiale / di Mosca.

53 S.; italienisch/französisch, italienisch/russisch

Auf S. 52 Hinweis: FINE. / Siegue il Ballo intitolato Gl'Amori d'Alessandro, o sia li Piaceri, e la / Gloria. / La Musica è del Signor Glough Maestro di Musica al servizio di Sua / Maestà L'Imperatrice Regina

Das ganze Werk

Signatur: Verona 1780

Fundorte:

  • I-VEc
  • US-Wc

Datierung: 1780

Untertyp: Szenar

Überlieferungsform: Weitere Textbücher

Beschreibung:

ALESSANDRO / TRIONFANTE NELL'INDIE / BALLO PRIMO / EROICO / PANTOMIMO / Da rappresentarsi nella prosima Primavera / Dell'Anno 1780. / NEL TEATRO FILARMONICO / DI VERONA. / IN VERONA / Per Dionigio Ramanzini / Con. Lic. de' Superiori

S. 3–6; italienisch

In: LA SCUOLA / DE' GELOSI / DRAMMA GIOCOSO PER MUSICA / Nella prossima Primavera / Dell'Anno 1780. / NEL TEATRO FILARMONICO / DI VERONA. / Dedicato all'Impareggiabil Merito / DI SUA ECCELENZA / FRANCESCO DONADO / CAPITANO, E VICE PODESTÀ / DI VERONA. / IN VERONA. / Per Dionigio Ramanzini / Con. Lic. de' Superioiri

72 S.; italienisch

Personen:

Literatur

Brown, Bruce Alan: Gluck als Hauskomponist für das französische Theater in Wien, in: Gluck in Wien. Kongreßbericht Wien 1987 (= Gluck-Studien 1), hrsg. von Gerhard Croll und Monika Woitas, Kassel usw. 1989, S. 89–99. ISBN/ISSN: 3761809298, 9783761809297

Brown, Bruce Alan: Gluck and the French Theatre in Vienna, Oxford 1991. ISBN/ISSN: 0193164159

Brown, Bruce Alan und Rushton, Julian: Gluck, Christoph Willibald, in: The New Grove Dictionary of Music and Musicians, Second Edition, Vol. 10 Glinka to Harp, hrsg. von Stanley Sadie und John Tyrrell, Oxford 2001, S. 24–58.

Croll, Gerhard: Überlegungen zur Echtheit Gluck zugeschriebener Ballette, in: Tanzdramen. Opéra-comique. Kolloquiumsbericht der Gluck-Gesamtausgabe (= Gluck-Studien 2), hrsg. von Gabriele Buschmeier und Klaus Hortschansky, Kassel usw. 2000, S. 35–38. ISBN: 3761810385, 9783761810385; auch in: Gerhard Croll. Gluck-Schriften. Ausgewählte Aufsätze und Vorträge 1967–2002 (= Gluck-Studien 4), hrsg. von Irene Brandenburg und Elisabeth Richter, Kassel usw. 2003, S. 67–70. ISBN/ISSN: 3761816065, 9783761816066

Dahms, Sibylle: Das Repertoire des Ballet en action. Noverre - Angiolini - Lauchery, in: De editione musices, Festschrift Gerhard Croll zum 65. Geburtstag, hrsg. von Wolfgang Gratzer und Andrea Lindmayr Normal, Laaber 1992, S. 125–142.

Dahms, Sibylle: Angiolini, Gasparo, in: MGG2, hrsg. von Ludwig Finscher, Personenteil, Bd. 1, Kassel usw. 1999, Sp. 719–724.

Gerber, Rudolf: Unbekannte Instrumentalwerke von Chr. W. Gluck, in: Kongreß-Bericht. Gesellschaft für Musikforschung. Lüneburg 1950, hrsg. von Hans Albrecht, Helmuth Osthoff und Walter Wiora, Kassel usw. 1950, S. 104 ff; auch in: Die Musikforschung 4, Heft 3, Kassel usw. 1951, S. 305–318. ISBN/ISSN: 00274801

Gruber, Gernot: Glucks Tanzdramen und ihre musikalische Dramatik, in: Österreichische Musikzeitschrift (ÖMZ) 29, Wien 1974, S. 17–24; auch in: Christoph Willibald Gluck und die Opernreform (= Wege der Forschung 613), hrsg. von Klaus Hortschansky, Darmstadt 1989, S. 273–285. ISBN/ISSN: 353408666X, 9783534086665

Haas, Robert: Gluck und Durazzo im Burgtheater (Die Opéra comique in Wien), Zürich–Wien–Leipzig 1925.

Hortschansky, Klaus: Parodie und Entlehnung im Schaffen Christoph Willibald Glucks (= Analecta Musicologica 13), Köln 1973. ISBN/ISSN: 387252058X, 9783872520586

Hortschansky, Klaus: Glucks Tanzdramen im Münsterland. Neue Quellen zu "Le Festin de Pierre" (1761) und "Alexandre et Roxane" (1764), in: Tanzdramen. Opéra-comique. Kolloquiumsbericht der Gluck-Gesamtausgabe (= Gluck-Studien 2), hrsg. von Gabriele Buschmeier und Klaus Hortschansky, Kassel usw. 2000, S. 47–65. ISBN/ISSN: 3761810385, 9783761810385

Orel, Alfred: Einige Bemerkungen zu Tanzdramen Christoph Willibald Glucks, in: Festschrift Otto Erich Deutsch zum 80. Geburtstag, Kassel usw. 1963, S. 82–89.

Zechmeister, Gustav: Die Wiener Theater nächst der Burg und nächst dem Kärntnerthor von 1747 bis 1776 (= Theatergeschichte Österreichs III/2), Wien 1971.

Erstellt von: Vera Grund
Zitierhinweis: Christoph Willibald Gluck. Sämtliche Werke, GluckWV-online, URI: http://www.gluck-gesamtausgabe.de/id/2-73-00-0 (15.09.2019)

Zurück zur Liste