Sinfonie in D-Dur

GluckWV 5.1.4

Allgemeines

GGA-Band: V/2

Wotquenne-Nummer: deest

Werktyp: Sinfonie

Werkbezeichnung: Sinfonia, Ouvertura

Uraufführungsort: , unbekannt

Besetzung: Cor.I/II; V.I/II, Va., Vc., B.; Cembalo

Authentizität: zugeschrieben

Personen

Genese

Entstehung:

Zeitpunkt und Umstände der Entstehung sind unbekannt. Da der formale Aufbau und die musikalische Anlage der Sinfonie eine große Affinität zu den italienischen Opernsinfonia der 1740er bis 1760er-Jahre zeigen, liegt die Vermutung nahe, dass dieses Instrumentalstück zu den fragmentarisch überlieferten frühen Opern Glucks gehören könnte.

Im zweiten Satz der Sinfonie findet sich ein musikalisches Indiz, welches die Autorschaft Glucks bekräftigen könnte. In den Takten 8–11, 16–18 und 28–31 wird die Gigue aus der Klavierpartita B-Dur von Johann Sebastian Bach (BWV 825) verwendet, ein Stück, welches Gluck nachweislich dreimal in seinen Bühnenwerken verarbeitet hat: zunächst in der Arie der Berenice "Perché, se tanti siete" aus Antigono (1756), die dann als Arie der Circe "S’a estinguer non bastate" in Telemaco (1765) übernommen wurde, und später im Air der Iphigénie "Je t’implore et je tremble" aus Iphigénie en Tauride (1779). (Vgl. das Vorwort von Yuliya Shein zu Sinfonien / Einzelne Instrumentalstücke, GGA V/2, Kassel usw. 2018.)

Uraufführungsort:

Werkteile

Alle öffnen Alle schließen

Allegro

Allegro; V.I/II, Va., Vc., B.; Cor.I/II; Cembalo

incipit G xFC c/ 4''F'DFA/FDFA/''D'D{8''CEGE}/4''F'DFA/FDFA/''D'D{8''CEGE}/

Andante

Andante; V.I/II, Va., Vc., B.; Cembalo

incipit G xF c 4(8{''GBA};3)2G4D/4(8{CDE};3)q8E4D8-{DEF}/4(8{''GBA};3)4(8{GBA};3)4(8{GFE};3)4(8{DC'B};3)/

Presto

Presto; V.I/II, Va., Vc., B.; Cor.I/II; Cembalo

incipit G xFC 3/8 {8DFA}/{''DFA}/4A8G/{FCD}/{6'B''DC'BAxG}/{8A''DF}/

Übernahmen

Alle öffnen Alle schließen

Andante

Andante; V.I/II, Va., Vc., B.; Cembalo

incipit G xF c 4(8{''GBA};3)2G4D/4(8{CDE};3)q8E4D8-{DEF}/4(8{''GBA};3)4(8{GBA};3)4(8{GFE};3)4(8{DC'B};3)/

Entlehnungen aus fremden Werken:

In den Takten 8–11, 16–18 und 28–31 – Gigue aus der Klavierpartita B-Dur von Johann Sebastian Bach (BWV 825)

Quellen

Alle öffnen Alle schließen

Musik

Handschriften

Abschrift

Das ganze Werk

Signatur: CH-SAf, MusSAf.Ms.664

Fundort: CH-SAf

Datierung: 18. Jh.

Qualität: Originalgestalt

Überlieferungsform: Stimmen

Beschreibung:

4 Stimmen, unvollständig, Hornstimmen fehlen, Hochformat: 34 x 23,5 cm

Quellennachweise:

RISM Online ID no.: 400006917

Signatur: CZ-Pk, 4261

Fundort: CZ-Pk

Datierung: zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts

Qualität: Bearbeitung

Überlieferungsform: Stimmen

Beschreibung:

5 Stimmen, Querformat: 23,8 x 30,2 cm und 25 x 35,8 cm, 8 Bl; die Abschrift weist eine andere, von den Quellen S-Skma, Od-R und CZ-Pnm, XXXIV B 292 abweichende, konzertante Fassung der Hörner auf

Signatur: CZ-Pnm, XXXIV B 292

Fundort: CZ-Pnm

Datierung: 1760er-Jahre

Qualität: Originalgestalt

Überlieferungsform: Stimmen

Beschreibung:

6 Stimmen, Querformat: 23 x 28 cm, 10 Bl., Wiener Provenienz, Teil der Musikaliensammlung der Grafenfamilie Waldstein und Wartenberg zu Dux

Personen:

Signatur: S-SK, 232:3

Fundort: S-SK

Datierung: vor 1774

Qualität: Originalgestalt

Überlieferungsform: Stimmen

Beschreibung:

7 Stimmen, Hochformat, 10 Bl. und Querformat, 2 Bl.

Quellennachweise:

RISM Online ID no.: 190009144

Personen:

Signatur: S-Skma, Od-R

Fundort: S-Skma

Datierung: zweite Hälfte des 18. Jh.

Qualität: Originalgestalt

Überlieferungsform: Stimmen

Beschreibung:

4 Stimmen, unvollständig, Hornstimmen fehlen, Hochformat: 31,7 x 20,5 cm, 8 Bl. + Umschlag, Provenienz: Musikaliensammlung der schwedischen Gelehrtengesellschaft Utile Dulci (Stockholm 1766–1795)

Quellennachweise:

RISM Online ID no.: 190011630; Digitalisat: http://utiledulci.musikverket.se/pic/O-R/G/Gluck/Sinfonia

Drucke

Das ganze Werk

Signatur: Prag–Bratislava 1968

Datierung: 1968

Qualität: Originalgestalt

Überlieferungsform: Partitur

Beschreibung:

Christoph Willibald Gluck. Sinfonia in Re (= Musica viva historica 20), hrsg. von Bohumil Geist, Editio Supraphon, Prag–Bratislava 1968

Literatur

Chen, Jen-yen: The Sachsen-Hildburghausen Kapelle and The ymphonies of Christoph Willibald Gluck, in: Ad Parnassum. A Journal on Eighteenth- and Nineteenth-Century Instrumental Music, Bd. 1, Nr. 2, Oktober 2003, Bologna 2003, S. 81–109.

Gerber, Rudolf: Unbekannte Instrumentalwerke von Chr. W. Gluck, in: Kongreß-Bericht. Gesellschaft für Musikforschung. Lüneburg 1950, hrsg. von Hans Albrecht, Helmuth Osthoff und Walter Wiora, Kassel usw. 1950, S. 104 ff; auch in: Die Musikforschung 4, Heft 3, Kassel usw. 1951, S. 305–318. ISBN/ISSN: 00274801

Erstellt von: Yuliya Shein
Zitierhinweis: Christoph Willibald Gluck. Sämtliche Werke, GluckWV-online, URI: http://www.gluck-gesamtausgabe.de/id/5-01-4-0 (11.12.2018)

Zurück zur Liste