Das Projekt „Christoph Willibald Gluck – Sämtliche Werke“

Ziel der Gluck-Gesamtausgabe (GGA) ist es, Glucks Gesamtwerk in einer historisch-kritischen Edition für Wissenschaft und musikalische Praxis vorzulegen. Hierzu gehören neben dem Notentext und dessen textkritischer Kommentierung umfangreiche Informationen zur Werkgeschichte und zur zeitgenössischen Rezeption.

Weitere Informationen zum Projekt

Durchsuchen Sie das Werkverzeichnis:

Erweiterte Suche

Die Online-Publikation des Gluck-Werkverzeichnises entsteht als „work in progress“ und wird sukzessive erweitert.

Werke

Der Sucheinstieg „Werke“ ermöglicht, einzelne Werke nach dem Titel (alphabetisch, mit Artikel geordnet), dem Werktyp, der Originalsprache oder nach der Authentizität aufzufinden. Die Datensätze zu den entsprechenden Werken enthalten Informationen zu Genese und Uraufführung, eine Liste der Werkteile mit Textincipit und Hinweise zu Entlehnungen und Übernahmen, ein Personenverzeichnis, Quellenverzeichnis, Verweise auf Sekundärliteratur sowie auf andere Verzeichnisse und Datenbanken.

Personen

Der Sucheinstieg „Personen“ ermöglicht, die mit den Werken Glucks verbundenen Personen nach Namen (alphabetisch geordnet) und Funktionen zu ermitteln. U. a. sind hier Textdichter, Widmungsträger, Interpreten der Uraufführung, Schreiber und Vorbesitzer der Quellen verzeichnet. Im alphabetischen Register werden die standardisierten Namen verwendet; andere Schreibweisen und Künstlernamen sind als Namensvarianten erfasst.

Spielorte

Der Sucheinstieg „Spielorte“ ermöglicht die Recherche nach Aufführungsorten von Glucks Werken in alphabetischer Reihenfolge (deutsche Ortsnamen) oder nach Land. Die landessprachigen Ortsbezeichnungen sind als Namensvarianten erfasst.

Fundorte

Der Sucheinstieg „Fundorte“ ermöglicht, nach den Aufbewahrungsorten der Quellen zu Glucks Werken in alphabetischer Reihenfolge oder nach Land zu recherchieren. Die hier verwendeten Bibliotheks- und Sammlungssigel folgen den von RISM festgelegten.